raum 2012

 

Die Schmückstücke bei Andrea Schmidt sind eingebettet in eine kunstvolle Innenarchitektur – bereits der Raum ist als Skulptur angelegt. Weiße Kieselsteine dienen als Fundament für klar strukturierte weiße Vitrinen über die sich ein hoher heller Raum erhebt, der den Gedanken und Emotionen die nötige Freiheit gibt, um den Schmuck gebührend erleben zu können.

Die international bekannte Innenarchitektin Andrea Fritz vom Büro „Möbel und Raum“ hat eine einladende, von viel Licht durchflutete Szenerie geschaffen. Galerien von Basel bis New York tragen derweil die Handschrift der Raumkünstlerin aus Michelstadt bei Darmstadt.