News

01.11.2015

Barbara Hast Nauendorf Andrea Schmidt Dortmund

gemeinsam anders

 

Einladung zur Präsentation
am Donnerstag, den 12. November 2015 ab 19:00 Uhr in der Galerie, Kleppingstraße 28.

 

"Du inspirierst mich!"

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mehr Infos unter:

http://www.barbarahast.de/

 

21.08.2015

Ulrike Poelk Berlin Andrea Schmidt Dortmund

verwandeln anders

 

Ungeahnte Schätze liegen in unseren Schubladen, unter unserem Kopfkissen, im Tresor und fristen dort ihr trostloses Dasein. Dort geraten sie langsam in Vergessenheit.

Geschichten und Erinnerungen sind mit ihnen verbunden.

Wäre es da nicht schön, sie wieder zu neuem Leben zu erwecken und verwandelt bei sich zu tragen.
Umgestaltet zu einem Halsschmuck, der unzählige Variationsmöglichkeiten in sich birgt. Präsentation am Donnerstag, den 27.08.2015 ab 17:30 Uhr in der Galerie, Kleppingstraße 28.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mehr Infos unter:

http://ulrikepoelk.de/

 

30.04.2015

Andrea Schmidt … reduziert anders

 

Im kommenden Jahr blicke ich bereits auf 10 Jahre Galerietätigkeit und 15 Jahre Selbstständigkeit zurück. Dabei bin ich viele spannende Wege gegangen, sowohl bei der Auswahl der Künstlerarbeiten als auch in meiner Tätigkeit als Goldschmiedin. All das ist immer in einem Zusammenspiel mit Kunden, Freunden und Bekannten geschehen.

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt eine Auswahl besonderer Schmuckstücke dieser ENTWICKLUNG deutlich zu reduzieren.
Am 07. Mai ab 19 Uhr kannst Du Dir bei einem Gals Sekt einen exklusiven Eindruck verschaffen.
Vielleicht findest Du in dieser Fülle Dein neues LIEBLINGSSTÜCK.
Diese REDUZIERUNG läuft bis zum 23. Mai.
Ich freue mich auf Euch.

 

Aus aktuellem Anlass soll ein Teil der Erlöse an die Organisation OneLoveOneWorld / Kinderhilfe für Nepal gehen.

onelove-oneworld.org

https://www.facebook.com/pages/OneLoveOneWorld-Kinderhilfe

 

Die Reduzierung beginnt am Donnerstag, den 07.05.15 um 19 Uhr

Die Reduzierung läuft bis zum 23.05.15

 

Mehr Infos unter:

onelove-oneworld.org

Facebook.com

 

01.10.2014

werkzeug-schlagbuchstaben

 

Werkzeug des Monats : Teil 12

 „Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun", sagte die österreichische Schriftstellerin Marie von Ebner Eschenbach (1830 –1916). Vieles, was Goldschmiede tun, geht wesentlich leichter, wenn sie das richtige Werkzeug benutzen. Außergewöhnliche oder alltägliche, besonders komplizierte oder selbst hergestellte Werkzeuge stellt die GZ in ihrer Serie „Werkzeug des Monats vor". Und lässt Goldschmiede über ihre praktischen Erfahrungen damit berichten.

Artikel zum Download als PDF

 

 

 

 

01.09.2014

Einladung zur Präsentation
der neuen Schmuck-Kollektion

 

Am Donnerstag, 25. September 2014
um 19:00 Uhr in der Galerie, Kleppingstraße 28

 

Rahmenprogramm

19:30 Uhr Begrüßung durch Andrea Schmidt
20:00 Uhr Sandra Kubat / Akkordeon & Frank Scheele / Gesang

 

Neue Öffnungszeiten

MO | DI | MI  Werkstatt-Tage/Galerie geschlossen
DO | FR  11:00 Uhr bis 18:30 Uhr
SA  11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

 

 

 

04.07.2013

Dortmund präsentiert die Arbeiten der besten Kunsthandwerker in NRW:

 

Mein Wettbewerbsbeitrag, der Ring "versteh mich nicht so schnell - mein verstreutes selbst" ist
ab 14. Juli im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund ausgestellt -
im Rahmen der Ausstellung Staatspreis "manu factum 2013".

 

Der Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen ist der bedeutendste und mit insgesamt 45.000 Euro am höchsten dotierte Preis im Kunsthandwerk in Deutschland. Er wird seit den sechziger Jahren alle zwei Jahre von der Landesregierung für herausragende Leistungen kunsthandwerklichen Schaffens in den Werkbereichen Schmuck, Gerät aus Metall, Holz, Textil/Leder, Keramik, Stein, Glas und Fotografie/Papier vergeben und hat in der 52-jährigen Geschichte seines Bestehens innovatives Design und vollendete Handwerkskunst gleichermaßen hervorgebracht.

Die besten Kunsthandwerker des Landes waren aufgefordert, ihre Arbeiten einzureichen. Insgesamt 306 Bewerbungen wurden im Wettbewerb eingereicht, davon 107 zur Ausstellung zugelassen. Die meisten Einsendungen verzeichneten die Bereiche Schmuck, Holz und Textil, die mit 60 Arbeiten über die Hälfte der Exponate stellen. Eine Fachjury bestehend aus Vertretern des (Kunst)Handwerks, der Wissenschaft, des Deutschen Werkbundes und der Museen traf die Wahl über die Vergabe der neun Staatspreise.

Zu meiner Arbeit "versteh mich nicht so schnell - mein verstreutes selbst" :
Es handelt sich hierbei um eine von mir entwickelte experimentelle Gusstechnik, aufgetragen auf einen Ring aus 925/ooo Silber und perlende Akzente aus 999/ooo Feingold. Eingereicht habe ich ein Ring-Unikat, aber im Rahmen dieser Technik werden in naher Zukunft noch andere Schmuckstücke entstehen: Ohrschmuck, Halsschmuck und gerne auch auf Anfrage ndividuell mit ihnen entwickelte Einzelstücke ihrer Wahl.

Aussergewöhnliche Design-Ideen, experimentelle Gestaltung und handwerkliches Können sind kennzeichnend für alle eingereichten Arbeiten, die im MKK Dortmund präsentiert werden - ein Besuch lohnt sich!

 

Die Landesausstellung manu factum ist vom 14. Juli bis zum 8. September 2013 (10 bis 17 Uhr)
im Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund zu sehen.

Mehr Infos unter:

Staatspreis manu factum
MKK Dortmund

 

01.07.2013

Das Leben selbst schreibt die schönsten Geschichten ...! -

Eine Kette, hier in der Galerie geschmiedet, im Dortmunder Konzerthaus versteigert, landet in Sibirien und wird dort begeistert von einer jungen Frau getragen, die sehr berührt ist von der bewegten Geschichte dieses Schmuckstückes.
Es war ein ganz besonderes Geschenk, das ihr Ehemann von seiner Deutschland-Reise mitbrachte. Igor Kochev, Wissenschaftler an der Universität Tomsk, ersteigerte am Ende das Schmuck-Unikat im Wert von 5.320 Euro - letztlich bei einem Einsatz von nur 20 Euro, denn die Konzerthaus-Gäste trieben den Preis für die gute Sache in 20-Euro-Schritten in die Höhe.

Mit dem Auktions-Erlös hat die Kinderklinik Dortmund einen Grundstock für eine Millionen-Investition geschaffen: mit einem Kinder-MRT will das Westfälische Kinderzentrum in Zukunft so oft wie möglich auf Kinder-Narkosen bei Kernspin-Untersuchungen verzichten. Eric M.A. Wilbois, ein weltweit erfahrener Auktionator, moderierte humorvoll die zweistündige Versteigerung und trieb den Preis immer wieder in die Höhe.

DANKE an alle Menschen, die diese "Kettenreaktion" zu einem solchen Erfolg haben werden lassen!

Der erste zaghafte Hammerschlag am Werktisch für das erste Kettenglied über viele schöne Begegnungen mit Kunden während der gesamten Aktion, die wunderschön gestalteten Kettenglieder von den Künstlern der Galerie bis hin zum endgültigen Hammerschlag des Auktionators - es war eine einzigartige Kettenreaktion, die wir in den vergangenen Monaten erlebt haben!

Anbei ein Foto der Kette auf Reisen ;-) und Igor Kochevs Zeilen auf unserer facebook-Seite www.facebook.com/ketten.reaktion.dortmund

Mehr Infos unter:
Konzerthaus Dortmund

Kettenreaktion Dortmund fb

www.klinikumdo.de

 

25.03.2013

Die Versteigerung der Kette findet am 8. Juni 2013 von 15 bis 17 Uhr statt

Versteigerung „Kettenreaktion" im Konzerthaus Dortmund, Brückstraße 21, 44135 Dortmund.
Zugunsten des Westfälischen Kinderzentrums Dortmund wird eine von Kindern und Erwachsenen unter Anleitung der Schmuckgaleristin Andrea Schmidt geschmiedete Silberkette amerikanisch versteigert.

Jeder – auch mit wenig Geld - kann mitmachen!

Mehr Infos unter:
Konzerthaus Dortmund

Kettenreaktion Dortmund fb

www.klinikumdo.de

 

23.01.2013

Letzte Gelegenheit

... für Alle, die es bislang noch nicht geschafft haben oder für diejenigen, die noch ein weiteres Kettenglied schmieden möchten:

Die Benefiz-Aktion ist verlängert bis Ende Januar. Die Kette ist inzwischen 1,20 m lang und wunderschön!

Die zahlreichen Kettenglieder sind so einzigartig, wie die Menschen, die sie geschmiedet haben - jung und alt haben sich begeistert beteiligt und dafür gesorgt, dass dieses besondere Schmuckstück entstanden ist.

 

Bis zum 31. Januar kann weiter geschmiedet werden!

 

Anschließend wird die Kette an einem besonderen Ort ausgestellt: Wir werden Sie darüber informieren.
Und am Samstag, den 16.02.2013 wird die Kette meistbietend im Foyer des Konzerthauses im feierlichen Rahmen versteigert.

Wir freuen uns auf Sie!

Mehr Infos unter:
Kettenreaktion Dortmund fb

www.klinikumdo.de

 

27.10.2012

KETTENREAKTION 2012 / 2013

„...mit einem Schlag wird alles anders!" – Mit einem Hammerschlag und einem Spendenbeitrag von 12 Euro können auch Sie dazu beitragen, dass eine kleine Welt nachhaltig verändert wird:

Gestalten und fertigen Sie in der Galerie ein Kettenglied aus Silber – individuell nach Ihrem persönlichen Geschmack. Menschen aus völlig unterschiedlichen Lebenszusammenhängen lassen gemeinsam etwas Neues entstehen: aus Einzelstücken wächst ein Ganzes! Im November und Dezember haben Sie es buchstäblich „in der Hand", wie lang diese besondere Kette wird, die zu Beginn des Jahres 2013 im Schaufenster ausgestellt wird. Anschließend wird dieses Unikat versteigert: der Erlös dient dem Aufbau des Westfälischen Kinderzentrums Dortmund.

Zusätzlich zu den gewohnten Öffnungszeiten ist die Galerie im November und Dezember donnerstags bis 21 Uhr geöffnet. Schauen Sie Andrea Schmidt über die Schulter oder werden Sie selbst kreativ tätig – im Schaufenster wird eine Goldschmiede-Werkstatt entstehen.

weitere Informationen zu Kettenreaktion 2012/2013...

Mehr Infos unter:
Kettenreaktion Dortmund fb

www.klinikumdo.de

 

Sommer 2012

... über SCHMUCK und andere LEBENS-MITTEL ...

Mit der Ausstellung LEBENS-MITTEL möchte ich mit Ihnen über den Tellerrand schauen.

Viele Schmuckdesigner entwerfen und fertigen neben ihren Schmuckserien auch andere Produkte. Zum Beispiel Leuchten, Gefäße und Besteck. Es war mir ein großes Vergnügen, in der Galerie einen neuen Raum zu gestalten und den Tisch für Sie zu decken. Ich lade sie ein, sich von den Arbeiten kreativer Menschen irritieren und inspirieren zu lassen.

Diese Ausstellung läuft den ganzen Sommer mit wechselnden Künstlern. Im 14-tätigem Rhythmus gibt es bei mir wieder den langen Donnerstag, ein Glas Wein und nette Tischgespräche.

Mehr Infos unter:
Lebens-Mittel

Eindrücke zur Ausstellung

 

August 2011

August 2011 Tempus fugit!

 

22 Jahre Goldschmiede-Werktisch
10 Jahre Selbständigkeit
5 Jahre Galerie für zeitgenössischen Schmuck

 

"Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur."   Max Frisch

 

Ein WEG, eine ENTFALTUNG und doch immer noch UNTERWEGS.

Zum Jubiläum erscheint ein persönlich gestalteter Kalender, der Inspirationen aus dem Alltag und deren Umsetzung in Schmuck beeindruckend gegenüberstellt.

Mehr Infos unter:
HIer finden Sie den Kalender

 

17.06.2011

Ausstellung vom 18. Juni bis zum 23. Juli 2011: Tanja Friedrichs · Andrea Schmidt

Im Rahmen der Ausstellungsreihe mit Künstlern der Galerie möchte ich Ihnen Tanja Friedrichs aus Duisburg und Schmuckstücke aus meiner neuen Kollektion vorstellen.

Ein spannendes Gegenüber – lebendig funkelnder Schmuck von Tanja Friedrichs und die ruhige Formgebung von Andrea Schmidt. Beide Schmuckdesignerinnen gehen spielerisch mit Kugel und Kreis um.

Zur Vernissage am Samstag, den 18. Juni um 11 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Tanja Friedrichts und ich sind an diesem Tag für Sie da und gewähren Ihnen einen Einblick in unser künstlerisches Schaffen.

Die Ausstellung läuft bis zum 23. Juli 2011. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr Infos unter:
Ausstellungen
www.tanjafriedrichs.de

www.artaurea.de


 

04.04.2011

Aktionstag für Japan am 07. Mai 2011

Aufgrund des tragischen Unglücks in Japan möchten wir auch in diesem Jahr wieder Kraniche falten und Spenden sammeln.
Am Samstag, den 07. Mai werden Eva Schlömer und Susanne Esser wieder in meinem Schaufenster stehen und Origami-Kraniche falten. Vom 07. Mai bis zum 15. Juni können sie für eine kleine Spende einen Papierkranich erwerben, um ihn bei sich zu Hause aufzuhängen, um ihn zu verschenken oder einfach so, um etwas Gutes zu tun. Hier ein paar Worte zur Kranich-Legende.
In Japan ist der Kranich ein Symbol des Glücks und der Langlebigkeit. Nach alter japanischer Legende bekommt derjenige, der 1000 Origami-Kraniche faltet, von den Göttern einen Wunsch erfüllt. Noch heute wird zu besonderen Anlässen, wie Hochzeiten oder Geburtstagen, ein gefaltener Papierkranich überreicht. Seit dem Tod des Atombombenopfers Sadako Sasaki, die mit dem Falten von Origami-Kranichen gegen ihre durch die Strahlung verursachte Leukämie-Erkrankung ankämpfte, sind Origami-Kraniche auch Symbol der Friedensbewegung und des Widerstands gegen Atomwaffen. Sadako Sasaki lebte vom 07.01.1943 bis 25.10.1955.

Der Kranich ist in der Heraldik das Symbol der Vorsicht und der schlaflosen Wachsamkeit.  Quelle: Wickipedia

Sie sind alle herzlich eingeladen - Jung und Alt - sich bis zum 07. Mai bis zum 15. Juni in und vor der Galerie frei zu entfalten.

Die Spenden gehen an die Deutsch-Japanische-Gesellschaft in der Auslandsgesellschaft NRW e.V. Frau Yoko Schlütermann (Auslandsgesellschaft, Dortmund) und Seiji Fukushima (Herbergsmanager auf Okinawa) haben gemeinsam ein konkretes Spendenprojekt ins Leben gerufen, dass Kinder und Mütter aus dem Katastrophengebiet in Sicherheit bringen wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Informationen zu Eva Schlömer und Susanne Esser...

Mehr Infos unter:

www.hilfefuerjapan2011.de

www.youtube.com


 

 

18.02.2011

Dortmunder Goldschmiedin unterstützt das Palliativzentrum

Artikel...

Waltroper Zeitung

 

23.2.2011

Schmuckstücke - Goldschmiedin unterstützt Kinderklinik

Artikel...

Stadtspiegel Recklinghausen

 

02.10.2010

Das belebte Schaufenster vom 02.10. bis 23.10.2010:
Am Samstag, den 02.10.2010 saßen Susanne Esser und Eva Schlömer im Schaufenster und falteten weiße Papierkraniche.

"In Japan ist der Kranich ein Symbol des Glücks und der Langlebigkeit. Nach alter japanischer Legende bekommt derjenige, der 1000 Origami-Kraniche faltet, von den Göttern einen Wunsch erfüllt. Noch heute wird zu besonderen Anlässen, wie Hochzeiten oder Geburtstagen, ein gefalteter Papierkranich überreicht." (Zitat: Wikipedia)

Bis zum 23.10. können Sie Glückskraniche in der Galerie erwerben,
um sie zu verschenken.
um sie zuhause aufzuhängen.
um sie nach zu falten.

Die Spenden kommen dem Kinderpalliativzentrum Datteln zu Gute. http://kinderpalliativzentrum.de

Sie sind alle herzlich eingeladen - Jung und Alt - sich bis zum 23.10. in und vor der Galerie frei zu entfalten.
Fotos...

Mehr Infos unter:
Kinderpalliativzentrum Datteln


 

31.08.2010

Hessischer Staatspreis für Unk Kraus auf der Tendence 2010 verliehen

Zum 60. Mal wurde am Montag, 30. August 2010, auf der Frankfurter Herbstmesse Tendence der Hessische Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk verliehen. Den ersten Preis erhielt Goldschmied Unk Kraus.

Fotos...

Mehr Infos unter:
Bundesverband Kunsthandwerk

www.unkkraus.com

 

12.06.2010

Ausstellung: Nicole Walger · Anna Frohn · Andrea Schmidt

Im Rahmen der Ausstellungsreihe mit Künstlern der Galerie möchte ich Ihnen Nicole Walger und Anna Frohn aus Stuttgart vorstellen. Außerdem präsentiere ich Arbeiten aus meiner neuen Kollektion.

Dazu laden wir Sie am Samstag, den 12. Juni um 18 Uhr herzlich ein.

Nicole Walger, Anna Frohn und ich sind an diesem Tag für Sie da und gewähren Ihnen einen Einblick in unser künstlerisches Schaffen.

Die Ausstellung läuft bis zum 17. Juli 2010. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr Infos unter:
Ausstellungen
www.nicole-walger.de
www.anna-frohn.de


 

05.02.2010

Niedersächsischer Staatspreis für Kathrin Sättele

Kathrin Sätteles handgeschmiedeter Gold- und Silberschmuck überzeugte die Jury durch seine Leichtigkeit, seine kompromisslose und unaufgeregte Modernität, seine zeitlose Eleganz und seine hohe handwerkliche Perfektion. Darüber hinaus zeigt ihr Schmuck großes innovatives Potential. So verzichtet Sättele auf alles Überflüssige, das die federnde Transparenz stören könnte. Bei ihren Colliers werden die einzelnen Kettenglieder ineinander gehängt, auf einen Verschluss wird verzichtet. Auf diese Weise lassen sich ihre Ketten an jeder beliebigen Stelle öffnen, und nichts unterbricht die Konsequenz der gestalterischen Linie. Ornament wird zu Verschluss und umgekehrt.


Kathrin Sättele wurde 1967 in Hildesheim geboren. Sie hat ihr Handwerk in der Hildesheimer Goldschmiedewerkstatt von Reinhard Rischke gelernt. Nach der Gesellenprüfung arbeitete sie dann eine Zeitlang in Hannover und Bremen. 1993 begann sie an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst ihr Studium bei den Professoren Arnd Heuer und Werner Bünck. Sie beendete ihr Designstudium 1998 mit dem Diplom. Seither ist sie als Schmuckdesignerin in ihrem Atelier in der Hildesheimer Nordstadt tätig.

Mehr Infos unter:
www.artaurea.de
www.hwk-hannover.de

 

Den Katalog zur Ausstellung können Sie hier herunterladen.

 

20.03.2009

Ausstellung: Kathrin Sättele und Erik Urbschat vom 09. Mai bis zum 09. Juni 2009

Im Rahmen der Ausstellungsreihe mit Künstlern der Galerie möchten wir Ihnen die Schmuckdesignerin Kathrin Sättele aus Hildesheim und den Schmuckdesigner Erik Urbschat aus Landsberg vorstellen.
Zur Vernissage am Samstag, den 09. Mai um 18 Uhr und zur Ausstellung am Sonntag, den 10. Mai ab 11 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Kathrin Sättele und Erik Urbschat sind an beiden Tagen anwesend und gewähren Ihnen einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen. Die Ausstellung läuft bis zum 09. Juni 2009. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr Infos unter:
Ausstellungen
www.saettle-schmuck.de
www.erik-urbschat.de


 

28.02.2009

Kindermalaktion "Wir warten auf den Frühling"

Da der Frühling in diesem Jahr sooo lange auf sich warten lässt, wollen wir ihn mit bunten Frühlingsblumen, leuchtenden Farben und viel Kreativität locken. Das Galerieteam bedankt sich bei Erin (9), Meret (14) und Anelie (3).
Fotos...

 

 

22.01.2009

Die Schmucknomadin

Sina Emrich - eine herausragende Schmuck-Künstlerin, die im vergangenen Jahr im Rahmen der Ausstellung DIPLOM - SCHMUCK - FH Trier in der Galerie ausgestellt hat. Seit 2008 hat sie sich mit Rucksack, einer kleinen Auswahl an Goldschmiedewerkzeug und ihrem Mann auf eine für sie abenteuerliche Weltreise begeben. Über ihre künstlerischen Entwicklung und ihre Erlebnisse in fernen Ländern hält sie uns in Dortmund gerne auf dem Laufenden.
Wenn Sie über neue Lebenszeichen von Sina Emrich per Mail informiert werden wollen, so teilen Sie uns dies bitte kurz per Mail mit. Aber zunächst einmal schauen Sie auf Sina's Internetseite. ES LOHNT SICH.

Mehr Infos unter:
www.schucknomadin.de
Sina Emrich

Sina Emrich FH Trier

 

21.09.2008

Ausstellung: Susanna Kuschek vom 18.10. bis zum 17.11.2008

Im Rahmen der Ausstellungsreihe mit Künstlern der Galerie möchten wir Ihnen die Schmuckdesignerin Susanna Kuschek aus Berlin vorstellen.

Mehr Infos unter:

Ausstellungen

 

20.09.2008

Designpreis IF 2008 für Kathrin Sättele

Die Designerin Kathrin Sättele hat mit dem Schmuckstück "Ohrflügel" den begehrten Designpreis IF 2008 (International Form) gewonnen.
Der Preis wird in verschiedenen Produkt-Kategorien vergeben und ist einer der bekanntesten Design-Preise.
Die 821 Preisträger des iF product design award 2008 werden seit Anfang März bis August 2008 auf dem Messegelände in Hannover präsentiert. Zu allen großen Messen, wie z.B. CeBIT, Hannover Messe, CeMAT steht allen Besuchern die Ausstellung im Rahmen der jeweiligen Öffnungszeiten kostenfrei im Kuppelbau des Informationszentrum und in Pavilion 36 offen.
Auf Anfrage sind Führungen für Gruppen, auch außerhalb der genannten Messen, möglich. Wir freuen uns mit ihr!

Mehr Infos unter:

 

www.ifdesign.de
iF online exhibition
Suchoption: 07 Freizeit Lifestyle
Seite 3

 

 

19.09.2008

Launch unserer neuen Webseite

Wir möchten Ihnen mitteilen, dass unsere in Zusammenarbeit mit der Zilla Medienagentur und Interstellar entstandene Webseite heute veröffentlicht wurde. Besuchen Sie uns rund um die Uhr online.

Mehr Infos unter:

www.gold-schmidt.de

 

09.08.2008

Liebe Freunde des guten Geschmacks,

anbei möchte ich Sie zum Manufactum-Sommermarkt in Waltrop einladen. Auf dem beeindruckenden alten Zechengelände findet hier unter freiem Himmel der Sommermarkt statt. Ähnlich einem Wochenmarkt präsentieren hier Kreative und kleine Manufakturen ihre handgefertigten Produkte. Zudem möchte Manufactum das Musterlager räumen und bittet die Besucher auf Schatzsuche zu gehen. Ein Stand widmet sich dem Thema Schmuck, vertreten durch uns: Birgit Okulla und mir (Galerie für zeitgenössischen Schmuck, Dortmund). Für eine köstliche kleine Stärkung zwischendurch sorgen die Mannschaft von brot&butter und das Gasthaus Lohnhalle.

Mehr Infos unter:

www.manufactum.de

 

Freitag:
15.08.08, 11 - 19 Uhr
Samstag:
16.08.08, 10 - 18 Uhr