Kettenreaktion

Spendenaktion Winter 2012/2013

 

 

 

 

 

Das Leben selbst schreibt die schönsten Geschichten ...! -

Eine Kette, hier in der Galerie geschmiedet, im Dortmunder Konzerthaus versteigert, landet in Sibirien und wird dort begeistert von einer jungen Frau getragen, die sehr berührt ist von der bewegten Geschichte dieses Schmuckstückes.
Es war ein ganz besonderes Geschenk, das ihr Ehemann von seiner Deutschland-Reise mitbrachte. Igor Kochev, Wissenschaftler an der Universität Tomsk, ersteigerte am Ende das Schmuck-Unikat im Wert von 5.320 Euro - letztlich bei einem Einsatz von nur 20 Euro, denn die Konzerthaus-Gäste trieben den Preis für die gute Sache in 20-Euro-Schritten in die Höhe.

Mit dem Auktions-Erlös hat die Kinderklinik Dortmund einen Grundstock für eine Millionen-Investition geschaffen: mit einem Kinder-MRT will das Westfälische Kinderzentrum in Zukunft so oft wie möglich auf Kinder-Narkosen bei Kernspin-Untersuchungen verzichten. Eric M.A. Wilbois, ein weltweit erfahrener Auktionator, moderierte humorvoll die zweistündige Versteigerung und trieb den Preis immer wieder in die Höhe.

DANKE an alle Menschen, die diese "Kettenreaktion" zu einem solchen Erfolg haben werden lassen!

Der erste zaghafte Hammerschlag am Werktisch für das erste Kettenglied über viele schöne Begegnungen mit Kunden während der gesamten Aktion, die wunderschön gestalteten Kettenglieder von den Künstlern der Galerie bis hin zum endgültigen Hammerschlag des Auktionators - es war eine einzigartige Kettenreaktion, die wir in den vergangenen Monaten erlebt haben!

Anbei ein Foto der Kette auf Reisen ;-) und Igor Kochevs Zeilen auf unserer facebook-Seite:

www.facebook.com/ketten.reaktion.dortmund

 

Wie alles begann...

 

„...mit einem Schlag wird alles anders!" – Mit einem Hammerschlag und einem Spendenbeitrag von 12 Euro können auch Sie dazu beitragen, dass eine kleine Welt nachhaltig verändert wird:

Gestalten und fertigen Sie in der Galerie ein Kettenglied aus Silber – individuell nach Ihrem persönlichen Geschmack. Menschen aus völlig unterschiedlichen Lebenszusammenhängen lassen gemeinsam etwas Neues entstehen: aus Einzelstücken wächst ein Ganzes! Im November und Dezember haben Sie es buchstäblich „in der Hand", wie lang diese besondere Kette wird, die zu Beginn des Jahres 2013 im Schaufenster ausgestellt wird. Anschließend wird dieses Unikat versteigert: der Erlös dient dem Aufbau des Westfälischen Kinderzentrums Dortmund.

Zusätzlich zu den gewohnten Öffnungszeiten ist die Galerie im November und Dezember donnerstags bis 21 Uhr geöffnet. Schauen Sie Andrea Schmidt über die Schulter oder werden Sie selbst kreativ tätig – im Schaufenster wird eine Goldschmiede-Werkstatt entstehen.

 

„...mit einem Schlag wird alles anders!" – Schwere Erkrankungen im Kindes- oder Jugendalter belasten nicht nur die kleinen Patienten sondern auch deren Familien. Lange Krankenhaus-Aufenthalte dienen der Genesung – sorgen häufig aber auch für eine angespannte familiäre Situation. Das soll sich bald ändern:

Durch den Neubau des Westf. Kinderzentrums Dortmund wird die medizinische und pflegerische Betreuung erweitert und ergänzt: z.B. durch Musik- und Kunsttherapeuten, die sowohl mit den kranken Kindern als auch mit deren gesunden Geschwisterkindern arbeiten, um die gesamte Familie in dieser Situation zu begleiten und zu unterstützen. Oder der Bau einer Familienküche, damit Mütter „Lieblingsgerichte" zubereiten können.

 

Ein kindgerechtes, familienorientiertes Projekt, das auf Spenden angewiesen ist, um zu helfen, zu heilen, zu pflegen und Lebensqualität zu schaffen.

 

Dr. Martina Klein

Klinikum Dortmund

Telefon: 0231.95321270

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Internet: www.klinikumdo.de

 

Die Kettenreaktion bei Facebook - klicken Sie hier.